Eine junge Journalistin im Korea-Krieg – und auf der Suche nach ihrer Zwillingsschwester

„Ein neuer Horizont“ – der neue Roman von Maiken Nielsen

Korea, 1950: Die junge Zeitungsreporterin Nellie berichtet als einzige Frau vom Krieg zwischen Nord- und Südkorea. Um sie herum sterben Soldaten – aber auch Kollegen. Während sie nicht weiß, ob sie ihren Einsatz als Kriegsreporterin überleben wird, hat sie mit einem persönlichen Trauma zu kämpfen: Sieben Jahre zuvor ist ihre Zwillingsschwester Laura verschwunden, mit der sie auf dem Schiff ihres Vaters aufwuchs. Halt findet sie bei dem Pressefotografen Jake, mit dem sie seit ihrem ersten Aufeinandertreffen eine zarte Liebe verbindet. Doch Jake muss in seine Heimatstadt Berlin zurückkehren, um den Wiederaufbau der Stadt zu dokumentieren. Abgesehen davon gibt es dort jemanden, mit dem er noch eine Rechnung offen hat … Und während die Welt in zwei Hälften zerfällt, kämpft Nellie gleich an mehreren Fronten – nicht zuletzt um ihr Glück.

Das Buch

Verlag: Wunderlich/Rowohlt
Erscheinungstermin: 19.10.2021
496 Seiten
ISBN: 978-3-8052-0072-1
Hardcover
Originalausgabe

> Leseprobe

Offizieller Trailer „Ein neuer Horizont“

Hörprobe „Ein neuer Horizont“

Presse

Interview

Die Autorin

Maiken Nielsen

Maiken Nielsen wurde 1965 in Hamburg geboren. Einen Teil ihrer Kindheit und Jugend verbrachte sie auf Frachtschiffen und wurde dort von ihren Eltern unterrichtet. Sie absolvierte ihr Abitur in Hamburg und reiste danach ein Jahr lang per Anhalter durch Europa. Im Anschluss an diese Reise studierte sie u.a. Linguistik in Aix-en-Provence. Sie liest und spricht sechs Sprachen.

Seit 1996 arbeitet Maiken Nielsen als Autorin, Reporterin und Rundfunksprecherin für das NDR Fernsehen. Sie dreht TV-Dokumentationen („Als die Sturmflut nach Hamburg kam“, „Geraubte Leben – Europa im KZ Neuengamme“) und schreibt Romane.

Weitere Bücher von Maiken Nielsen (Auswahl)

Space Girls (2019)

Juni wächst in den 50er-Jahren auf einem Flugplatz in New Orleans auf. Für das wilde Kind gibt es nichts Schöneres, als mit ihrem Stiefvater an Flugzeugen herumzubasteln. Doch Juni will mehr: zu den Sternen fliegen. Jahre später kommt sie diesem Traum ein Stück näher: Mit zwölf anderen Frauen wird sie zum Astronauten-Training für die geplante Mondlandung zugelassen. Es beginnt eine Zeit der mörderischen Tests. Doch Juni hält durch und erzielt herausragende Ergebnisse. Ihr Traum vom Flug zu den Sternen scheint kurz vor der Erfüllung zu stehen, da erreicht sie eine niederschmetternde Nachricht: Keine der Frauen darf ins All, Männer wie John Glenn erhalten den Vorzug. Juni ist am Boden zerstört. Aber sie beschließt zu kämpfen. Für ihre Rechte, für ihren Traum …

Leseprobe

Space Girls. Wunderlich/Rowohlt, Reinbek 2019, ISBN-10: 3805203314, ISBN-13: 978-3805203319

Und unter uns die Welt (2016)

Schon als kleiner Junge auf Sylt will Christian Nielsen nur eins: fliegen lernen. Aber die Nielsens sind arme Inselbewohner, und als sein Vater im Ersten Weltkrieg fällt, ist der Traum vom Fliegen vollends unerreichbar. Aber Christians Traum geht doch noch in Erfüllung: Er wird Luftschiff-Offizier – und kann nach Amerika reisen. Im Mai 1937 bricht er als Navigator auf der „Hindenburg“ nach Lakehurst bei New York auf, um seine Geliebte Lil wiederzusehen. Doch dann geht der Zeppelin in Flammen auf …

Leseprobe

Und unter uns die Welt. Wunderlich/Rowohlt, Reinbek 2016, ISBN-10: 3805251084, ISBN-13: 978-3805251082

Trampen (Corso 2011)

Daumen hoch und ab dafür. Daumen raus und los ging’s – mit ungefähren Vorstellungen des Wohin und Wielang machten sich früher Hunderttausende auf den Weg, über Europas Straßen die Welt zu entdecken: Trampen. Maiken Nielsen erzählt nicht nur von schrägen, verrückten, spannenden Erlebnissen während ihrer vielkilometrigen Trampertouren durch Europa, sondern berichtet auch von jenem Europa vor dem Ende des Eisernen Vorhangs, einem Europa von gestern, mit dem wir heute noch so viel zu tun haben.

Leseprobe

Trampen. Durch die Welt mit Neugier und Glück. Corso, Hamburg 2011 ISBN 978-3-86260-010-6

Das siebte Werk (Rowohlt 2009)

Im Schatten des Todes Hamburg 1892. Im Gängeviertel wird eine Tote gefunden, die auf verblüffende Weise Lili Winterberg, der Tochter eines Bestatters, gleicht. Die Polizei verdächtigt Winterberg selbst des Mordes, da die Mordwaffe aus seiner Werkstatt stammt. Die energische Lili macht sich auf, die Unschuld ihres Vaters zu beweisen – und taucht ein in die dunklen Abgründe ihrer Stadt. Zwei junge Männer – heimliche Konkurrenten um ihre Gunst – unterstützen sie dabei. Und dann ist da noch die rätselhafte Magdalena, eine Freundin der Toten, die bald Lilis Vertrauen gewinnt. Doch als Lili endlich das Komplott durchschaut, wartet schon eine neue tödliche Gefahr… Ein farbenprächtiger Roman über Bestatter und Nachrufschreiber, Requiemkomponisten und Tänzerinnen vor dem Hintergrund einer Seuche, die eine ganze Stadt auszulöschen droht.

Leseprobe

Das siebte Werk. Historischer Kriminalroman. Rowohlt, Reinbek 2009, ISBN 978-3-499-24943-3

Die Freimaurerin (Rowohlt 2008)

Eine Frau entdeckt ein Geheimnis, das ihre Welt verändert. Man schreibt das Jahr 1783. Celeste, Tochter des Hamburger Baumeisters Freyhagen, verliebt sich auf einer Reise in die Neue Welt in den angehenden Schriftsteller Vincent. Doch dann stirbt ihr Vater, und Celeste muss allein in ihre Heimat zurückkehren. Dort steht sie vor dem Nichts. Notgedrungen macht sie sich daran, eine Existenz als Baumeisterin aufzubauen – verkleidet als Mann, um in der Hamburger Gesellschaft bestehen zu können. Doch dann kommt sie der Vergangenheit ihres Vaters auf die Spur… Ein Roman über eine geheimnisvolle Loge, eine ungewöhnliche Frau und über die Liebe, die alle Zeiten überdauert.

Leseprobe

Das siebte Werk. Historischer Kriminalroman. Rowohlt, Reinbek 2009, ISBN 978-3-499-24943-3

Die Tochter des Kapitäns (Knaur 2005)

Deutschland im Januar 1933: Noch scheint die Welt der Aline Sandstein, Tochter eines Hamburger Kapitäns, in Ordnung zu sein, doch bald bekommt auch sie die politischen Veränderungen am eigenen Leib zu spüren: Ihr Mann Nathan ist Halbjude, und die Familie bleibt von Repressalien nicht verschont. Doch Aline weigert sich standhaft, Deutschland und das Kapitänshaus ihres Vaters in Hamburg-Övelgönne zu verlassen. Als ihre Mutter ihre Tochter Judith auf eine längere Reise nach Südfrankreich mitnimmt, ahnt sie nicht, dass sie Judith viele Jahre nicht wiedersehen wird. Erst nach langer Zeit kehrt Judith nach Hamburg zurück. Deutschland ist ihr fremd geworden, und ihre eigene Zwillingsschwester Jesabel betrachtet sie als Feindin. Hat Aline vergeblich um ihr Heim und den Zusammenhalt der Familie gekämpft?

Leseprobe

Die Tochter des Kapitäns. Roman. Knaur, München 2005, ISBN 978-3-426-63457-8

Termine

Lesungen

07. Juni 2022, 19.30 Uhr: Buchhandlung Stories!, Falkenriedquartier / Straßenbahnring 17, Hamburg (Premierenlesung)

29. Oktober 2019, 19:30 Uhr: Planetarium Hamburg

27. Oktober 2019, 19:30 Uhr: Literaturfestival Schwarzenbek (bei Hamburg; genaue Ortsangabe folgt)

25. Oktober 2019, 19:00 Uhr: Sternwarte Glücksburg, Fördestraße 37, Glücksburg (Ostsee)

24. Oktober 2019, 19:30 Uhr: Bücherstube Gundi Gaab, Platz Rueil Malmaison 1, Bad Soden am Taunus

14. September 2019, 21:15 Uhr: Kirche bei der Lutherbuche 36, Hamburg

7. September 2019, 21:30 Uhr: Sternwarte Bergedorf, Gojenbergsweg 112, Hamburg

13. Juni 2019, 19:30 Uhr: Buchhandlung Leuenhagen & Paris, Lister Meile 39, Hannover

23. Mai 2019, 19:30 Uhr: Buchhandlung Stories!, Falkenriedquartier / Straßenbahnring 17, Hamburg. Moderation: Julia Westlake, NDR

Premierenlesung Hamburg (12.10.2016), Moderation: Julia Sen

Lesung Zeppelin-Museum, Neu-Isenburg (21.10.2016)

Kontakt

Adresse
AVA international GmbH
Autoren- und Verlagsagentur
Hohenzollernstr. 38
D-80801 München

Fon
+49 (89) 45209 220-0
Fax
+ 49 (89) 45209 220-9

Mail
info (at) ava-international.de
maiken-nielsen (at) t-online.de